Rückblicke Düsseldorf

IMG_6314_2

Rückblick 12. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

am 7. März 2018 fand im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf der mittlerweile 12. German Malaysian Round Table (GMRT) statt. Mit 30 Teilnehmern war die Veranstaltung wiederum sehr gut besucht. Nach einer kurzen Begrüßung durch Karin Lange, Referentin der Abteilung Außenwirtschaft der IHK zu Düsseldorf und Roland Mauss, Chapter Initiator des GMRT Düsseldorf ging es für das Auditorium direkt zum ersten inhaltlichen Beitrag.

IMG_6324 IMG_6331

Herr Saber Ben Neticha, Islamic Compliance Officer der KT Bank AG, referierte zum gerade sehr aktuellen Thema „Islamic Banking – internationaler Wachstumsmarkt und ethische Alternative. Herr Ben Neticha, der islamisches Recht und Theologie studiert hat sowie Vorstandsmitglied im Dialoggremium Rat der Religionen in Frankfurt am Main ist, konnte in einem sehr interessanten Vortrag einen verständlichen, aber dennoch auch sehr detaillierten Einblick in das Islamic Banking geben. Zunächst wurde die KT Bank AG, unter anderem auch mit einem kurzen Unternehmensfilm, als Pionier des Islamic Banking in Deutschland und der Eurozone vorgestellt. Die KT Bank AG gehört über die Muttergesellschaft Kuveyt Türk Bank zur kuwaitischen Finanzgruppe Kuwait Finance House. Diese ist seit 2005 auch mit einer eigenen Bank in Malaysia tätig.

Neben einer Marktübersicht über das Konzept des Islamic Banking generell und in Malaysia wurden durch den Referenten anhand von zahlreichen, anschaulichen und mitunter auch individuell geprägten Beispielen die Prinzipien und das Wertekonzept des Islamic Banking vorgestellt und erläutert. Auch ging es darum, warum es sich beim Islamic Banking um eine ethische Alternative oder Orientierung für den konventionellen Finanzsektor handeln könnte. In der Tat sind nach der Finanzkrise in den Jahren 2008/2009 neue Konzepte gefragt und nicht wenige Geschäftsbanken sind bemüht, ein tragfähiges und auch ethisch nachhaltiges Geschäftsmodell zu finden. Bei Kunden, Bürgern und sonstigen Stakeholdern muss verlorenes Vertrauen zurückgewonnen werden.

IMG_6096 IMG_6338

Nicht immer ist es ganz einfach, die Produkte des islamischen Bankwesens in Einklang mit den zum Beispiel in Deutschland bestehenden steuerlichen Rahmenbedingungen zu bringen. So gilt es bei einer Immobilienfinanzierung zu vermeiden, dass mehrfach Grunderwerbssteuer anfällt. Aber im Dialog mit Behörden und Steuerexperten konnten bisher immer brauchbare Lösungen gefunden werden. Und mit einer bereits großen und weiter steigenden muslimischen Community in Deutschland und anderswo, steigt auch die Nachfrage nach Islamic Banking-Produkten deutlich. Die KT-Bank AG ist nach eigenen Angaben bislang der einzige Anbieter von Islamic Banking in Deutschland. Insgesamt danken wir Herrn Saber Ben Neticha für einen sehr interessanten und sehr guten Vortrag.

IMG_6339 IMG_6351

Für Abwechslung und ein wenig Entspannung sorgte schon traditionell der die beiden Vortragsblöcke unterbrechende Videobeitrag. Dieses Mal konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter dem Filmtitel: „Sabah, Malaysian Borneo“ den Bundesstaat Sabah näher kennenlernen. Sabah liegt im nördlichen Teil der Insel Borneo.

Initiatoren und Gäste waren dann sehr erfreut und geehrt, als zweiten Vortragenden Herrn Paramsothy Thamotharampillai-Göbel zu begrüßen. Nicht nur dass er als gebürtiger Malaysier und langjährig in Deutschland und Europa beheimateter Referent aus erster Hand über die kulturellen Unterschiede im Geschäfts- und (Privat-)leben zwischen Deutschland und Malaysia berichten konnte, sondern mit ihm konnte auch der Co-Gründer von GMRT in Deutschland begrüßt werden. Herr Thamotharampillai-Göbel hatte gemeinsam mit Herrn Jai Shankar, Trade Consul/Commissioner von Matrade in Frankfurt am Main im Jahr 2014 GMRT erfolgreich konzipiert und begründet, wie die inzwischen zahlreichen Veranstaltungen an verschiedenen Orten zeigen.

Die kulturellen Unterschiede wurden in dem sehr kurzweiligen und lebhaften Vortrag an einem Beispiel aus der Jungend des Referenten – didaktisch unterstützt durch zahlreiche Skizzen, Fotos und sowie verschiedenen Icons – illustriert. Dabei wurde das Auditorium immer wieder einbezogen und um Einschätzung gefragt, wie es nun wohl in dieser oder jener Situation weitergehen würde. Mitunter war es überraschend festzustellen, wie sich die tatsächliche Fortsetzung von den Antworten der überwiegend deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschied.

Ein sehr wesentlicher Unterschied zwischen den Kulturen besteht zum Beispiel in der unterschiedlichen Wahrnehmung und Bewertung von Macht und Ungleichheit. So drehten sich auch viele Ausführungen um diese beiden Bereiche. Leider, aber aufgrund der langjährigen Erfahrung auch nicht wirklich überraschend, reichte die vorgesehene Zeit nicht aus, um den unerschöpflichen Erfahrungsschatz von Herrn Thamotharampillai-Göbel angemessen zu beleuchten, aber der sowohl persönliche, wie auch professionelle Vortrag konnte einen sehr guten Eindruck davon vermitteln, wie man sich seine Tätigkeit als interkultureller Trainer für zahlreiche namhafte deutsche Automobilkonzerne bei entsprechenden Fragestellungen vorstellen muss. Eine Fortsetzung darf sicher gerne zu gegebener Zeit folgen.

IMG_6356_2 IMG_6314_2

Zum Schluss der Veranstaltung dankte Roland Mauss den beiden Referenten Herrn Saber Ben Neticha und Herrn Paramsothy Thamotharampillai-Göbel ganz herzlich für ihre Beiträge. Auch der IHK zu Düsseldorf, als Unterstützer und Hausherr sowie der Firma Oryx Stainless als Sponsor des Fingerfoodbuffets galt ein besonderer Dank. Die weiteren Termine für das laufende Jahr 2018 lauten:

  1. Juni 2018 und 14. November 2018.

Mit freundlichen Grüßen

GMRT Düsseldorf

Roland Mauss

duesseldorf@gmrt.de

www.gmrt.de

IMG_6128_2

Rückblick 11. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

am 15. November 2017 fand bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf der 11. German
Malaysian Round Table (GMRT) statt. 11 mal GMRT steht für 11 x 2 = 22 qualitativ herausragende
Vorträge zu Themen rund um Malaysia, mit einem besonderen Fokus auf die wirtschaftlichen Beziehungen
zwischen den beiden Ländern; sei es nun der Handel oder die Aktivität vor Ort, zum Beispiel durch eine
Produktion oder Betriebsstätte in dem südostasiatischen Land.

Als Ort der elften Zusammenkunft diente der wie immer repräsentative Ernst-Schneider-Saal.
33 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung zu dem Event gefolgt, welches inzwischen einen
festen Platz im Veranstaltungskalender für Düsseldorf und Nordrhein-Westfalen gefunden hat.

Katrin Lange, Referentin der Abteilung Außenwirtschaft der IHK zu Düsseldorf begrüßte die Gäste mit
charmanten und wohlgewählten Worten und gab einen Überblick über das Programm des Nachmittags
und frühen Abends. Daran schloss sich die Begrüßung und die einführenden Worte von Roland Mauss, Chapter Initiator des GMRT Düsseldorf, an.

IMG_6101 IMG_6081

Der als Ehrengast angekündigte Generalkonsul, Herr Mukundan Madavan, musste aufgrund der Teilnahme
an der Klimakonferenz in Bonn leider kurzfristig absagen, wurde aber von dem neuen Frankfurter Direktor
von MIDA (Malaysian Investment Development Authority) Herrn Yusri Hasnan Chu und seinem Mitarbeiter
Herrn David Auras sowie dem Team von Matrade (Malaysia External Trade Development Corporation) um
Herrn Badrul Hisham Hilal würdig vertreten. Herr Yusri Hasnan Chu, der gerade erst den Posten bei MIDA
in Frankfurt übernommen hat, nahm dann auch gerne die Gelegenheit wahr, einige Worte an das
Auditorium zu richten.

IMG_6087_2 IMG_6095

Besonders glücklich waren die Organisatoren, dass der Hauptgeschäftsführer der bilateralen Deutsch-
Malaysischen Außenhandelskammer, Herr Daniel Bernbeck, trotz seiner zahlreichen Verpflichtungen, nun
der Einladung zum GMRT folgen konnte und beinahe extra aus Malaysia für diese Veranstaltung angereist
war.

IMG_6092 IMG_6096

Doch zunächst machte Herr Dr. Mario Jung, Senior Regional Analyst der Kreditversicherung Coface mit
seinem Beitrag den Anfang. In dem Vortrag „Asiatische Tiger und Panther – Stützen der Weltwirtschaft“
gab er, sehr fundiert und faktenbezogen, einen Überblick über das aktuelle, weltwirtschaftliche Umfeld und
die entsprechenden Zukunftserwartungen. So stellte er fest, dass sich das Wachstum des Welthandels
nach langem Siechtum wieder nach oben bewegt.

Er stellte auch das Konzept der Coface-Länderbewertungen vor, wobei es dabei nicht um die Bewertung
der Bonität, der Zahlungsfähigkeit der einzelnen Länder geht, sondern um die Geschäftsrisiken bei einer
Wirtschaftsaktivität in den entsprechenden Ländern. Im Besonderen ging er auf die asiatischen Tiger und
Panther oder mit anderen Worten Emerging Asia ein. Die Bedeutung dieser Länder hat für die weltweite
Wirtschaftsleistung enorm zugenommen. Der weltweite Anteil wird für 2017 mit rund 32% erwartet. Wie
beim GMRT kaum anders zu erwarten, ging es natürlich auch um Malaysia.

Das erfreulich hohe Bruttoinlandsprodukt per Kopf, das geringe Länderrisiko im Vergleich mit den anderen
Ländern des Kontinents waren einzelne Aspekte der Betrachtung. Und die Zeichen stehen weiter auf
einem robusten Wachstum für 2018. Als Fazit konnte man aus den Bewertungen von Coface und dem
World Economic Forum festhalten, dass Malaysia im Vergleich zur unmittelbaren Nachbarschaft über
bessere Bedingungen verfügt, wobei es aber natürlich auch Wachstumshemmnisse gibt, wie zum Beispiel
die recht umfangreichen Regulierungen bei den Fremdwährungen.

IMG_6097  IMG_6120

Als Kontrapunkt und Intermezzo wurde bei diesem 11. GMRT von der Negaraku Initiative berichtet und ein
Videobeitrag gezeigt. Negaraku ist der Name der 1957 eingeführten Nationalhymne von Malaysia und heißt
so viel wie „Mein Land/My Country“. Zum 60. Geburtstag der Hymne wurde eine Initiative ins Leben
gerufen und ein neuer Song kreiert: „Aku Negaraku“, übersetzt „I am my country“.

Ziel der Initiative ist es, den Stolz auf das eigene Land und das Erreichte zu stärken. Auch sollen durch die
Überwindung bestehender Unterschiede weitere Kräfte entfesselt werden, um Malaysia gemeinsam weiter
zu entwickeln. Dabei war der Start der Nationalhymne in 1957 nicht ohne Tücken. Nach einem weltweiten
Wettbewerb mit 514 Vorschlägen und Einladungen an ausgewählte Komponisten (z.B. Benjamin Britten)
einigte man sich letztlich auf die Melodie der Hymne des Perak State mit einem neuen Text.

Im zweiten Vortragsteil konnte Herr Daniel Bernbeck dann mit einem Vortrag über „Aktuelles aus Malaysia“
– und das aus quasi erster Hand – begeistern. Der Jurist und Islamwissenschaftler Bernbeck, der seit
August 2015 Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Malaysischen Handelskammer (AHK Malaysia) ist, war
zuvor für 8 Jahre als Geschäftsführer der bilateralen deutsch-iranischen AHK in Teheran tätig. Nach einer
kurzen Vorstellung der AHK Malaysia und der umfangreichen Dienstleistungspalette, konnte Herr Bernbeck
über aktuelle Entwicklungen in Malaysia in den verschiedensten Bereichen berichten und damit die GMRT-
Teilnehmerinnen und –Teilnehmer gleichzeitig auf den neuesten Stand bringen.

IMG_6123 IMG_6128_2

So ging es zum Beispiel um die Wahlen in Malaysia, den Staatshaushalt für 2018 sowie die verschiedenen
bi- und multilateralen Handelsabkommen. Aber auch der Einfluss des Islams in den verschiedenen
Lebensbereichen, in einem grundsätzlich und verfassungsgemäß sehr offenen und toleranten Land, wurde
thematisiert und mit anschaulichen Beispielen illustriert. Auch der Ausblick der AHK-Organisation für
Asia/Pazifik und ASEAN war ein Gegenstand der Ausführungen. Im Besonderen standen natürlich auch
hier die (guten) Aussichten für Malaysia im Mittelpunkt, ohne dass es dabei aber zu Wiederholungen im
Hinblick auf den Vortrag von Herrn Dr. Jung kam.

Den Abschluss bildete eine herzliche Einladung an die GMRT-Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ihn einmal
in den Räumlichkeiten der AHK Malaysia in Kuala Lumpur zu besuchen. Im Anschluss an den Vortrag
ergab sich dann eine sehr lebhafte Diskussion und Herr Bernbeck konnte eine ganze Reihe von Fragen
aus dem Publikum umfassend beantworten.

IMG_6131

Im Abschluss-Statement dankte Roland Mauss den beiden Referenten Herrn Dr. Mario Jung und Herrn
Daniel Bernbeck ganz herzlich für ihre Beiträge. Auch der IHK zu Düsseldorf, als Unterstützer und
Hausherr sowie der Anwaltskanzlei Luther als Sponsor des Fingerfoodbuffets galt ein besonderer Dank.
Schließlich wurden noch die Termine für das kommende Jahr 2018 bekannt gegeben:
7. März 2018, 6. Juni 2018 sowie 14. November 2018, bevor der gemütliche Teil des Abends eingeläutet wurde.

Wir wünschen allen GMRT-Interessierten, den Sponsoren und Unterstützern sowie den Freunden und
Freundinnen von Malaysia eine schöne Vorweihnachtszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und eine guten
Jahreswechsel. Bleiben Sie GMRT auch in 2018 gewogen und bitte machen Sie GMRT und Malaysia auch
weiter bekannt.

Mit freundlichen Grüßen
GMRT Düsseldorf
Roland Mauss  Albert Sham

duesseldorf@gmrt.de
www.gmrt.de

Rückblick 10. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

nachdem nun der Sommer in Deutschland Einzug gehalten hat, mit wechselhaftem Erscheinungsbild, ist es nun an der Zeit, noch einmal die erste kleine Jubiläumsveranstaltung des German Malaysian Roundtable (GMRT) in Düsseldorf am 28. Juni 2017 Revue passieren zu lassen. Dieser fand nämlich bereits zum zehnten Mal statt.

Rückblick 8. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

am Mittwoch, den 9. November 2016 versammelte sich im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf wieder eine große Schar von Malaysiainteressierten zum nun schon 8. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen. Trotz einer Erkältungswelle – die auch das „Veranstalterpersonal“ dezimiert hatte –, unwirtlichem Herbstwetter einschließlich des dichten Verkehrs lag die Teilnehmerzahl mit rund 30 Köpfen nur etwas niedriger als sonst. Das Programm war dafür umso hochklassiger. Und dies natürlich sehr zur Freude der Anwesenden, so dass wir in diesem Rückblick unbedingt darüber berichten müssen.

Rückblick 7. GMRT Düsseldorf

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde von Malaysia,

nach der Märzveranstaltung mit der Generalkonsulin von Malaysia, Frau Adina Binti Kamarudin fand nun am Mittwoch, den 8. Juni 2016, der 7. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen statt. Veranstaltungsort war der Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf.

Rückblick 6. GMRT Düsseldorf

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am Donnerstag, den 17. März 2016 traf man sich nun schon zum sechsten Mal im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf zum German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen. Als Ehrengast nahm die Generalkonsulin von Malaysia, Frau Adina Binti Kamarudin an der Veranstaltung teil.

Rückblick 5. GMRT Düsseldorf

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 25. November 2015 fand im Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK)
zu Düsseldorf nun schon der 5. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen statt. Zum
Jahresausklang möchten wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sowie allen Interessenten gerne noch
einmal einen zusammengefassten Rückblick über die Veranstaltung geben, der sicher auch schon die
Vorfreude auf die im kommenden Jahr 2016 geplanten Veranstaltungen weckt.

Die Veranstaltung wurde pünktlich um 16:00 Uhr eröffnet. Das Auditorium des 5. GMRT Düsseldorf war mit
wiederum über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Unternehmen, Banken, Verbänden und der
Wissenschaft sehr gut besetzt. Als besonderer Höhepunkt und große Bereicherung konnten im Laufe der
Veranstaltung auch der Botschafter von Malaysia, S.E. Herr Dato‘ Zulkifli Bin Adnan und Herr Konsul S. Jai
Shankar, Trade Commissioner MATRADE in der Runde begrüßt werden.

Rückblick 4. GMRT Düsseldorf

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 17. Juni 2015 fand im prächtigen Ernst-Schneider-Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf der 4. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen statt. Für den Rückblick haben wir uns dieses Mal ein wenig mehr Zeit gelassen, um Ihnen in der GMRT-freien Zeit und mit ein wenig Abstand, noch einmal einen Überblick über die entscheidenden Momente der letzten Veranstaltung zu verschaffen, die hoffentlich Appetit auf eine (erneute) Teilnahme im November machen.

Erstmals fand der Roundtable im einem neuen familienfreundlichen Zeitfenster statt. Die Registrierung der Teilnehmer erfolgte um 15:45 Uhr. Die Veranstaltung wurde dann um 16:00 Uhr eröffnet und endete gegen 19:00 Uhr.

Offensichtlich kommen die neuen Zeiten auch den GMRT-Teilnehmern entgegen, da das Auditorium des 4. GMRT Düsseldorf mit über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Unternehmen, Banken, Verbänden und der Wissenschaft sehr gut besetzt war. Auch waren wiederum einige malaysische Studenten von der Universität Duisburg-Essen der Einladung der Initiatoren gefolgt.

Der Hausherr Dr. Gerhard Eschenbaum, stv. Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Außenwirtschaft der IHK zu Düsseldorf gestaltete mit seinem Grußwort den Auftakt. Neben einigen aktuellen Hinweisen zum Programm – Ségolène Royal, die ehemalige Kandidatin um die französische Präsidentschaft – hatte am Vormittag des Veranstaltungstages den französischen Bürgern  unter dem Hinweis der aus Ihrer Sicht problematischen Palmfettproduktion einen Verzicht auf den Konsum von Nutella empfohlen – brachte Herr Dr. Eschenbaum unter anderem auch seine Freude über die positive Entwicklung des GMRT Düsseldorf zum Ausdruck. Allerdings mahnte er zu Recht die Initiatoren, dass es für einen dauerhaften Erfolg des Veranstaltungsformats nötig sei, die bisher sehr hohe Qualität des Programms aufrecht zu erhalten. Dies sei bei zwei Vorträgen pro Event durchaus eine Herausforderung.

IMG_1281

Rückblick 3. GMRT Düsseldorf

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am Mittwoch, den 11. März 2015 fand in den Räumen der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf der nunmehr 3. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen statt. Wenn man einer rheinischen Redensart folgt, war der 2. GMRT eine Wiederholung und nun beim dritten Mal darf man bereits von einer „Tradition“ sprechen.

So waren in dem mit rund 30 Personen wiederum gut besetzten Auditorium aus Unternehmen, Banken, Verbänden und der Wissenschaft auch zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu finden, die bereits zum wiederholten Mal den Einladungen zum GMRT in Düsseldorf gefolgt waren. Abermals freuten sich die Initiatoren Albert Sham und Roland Mauss zum Dialog zwischen den Generationen auch einige malaysische Studenten von der Universität Essen/Duisburg begrüßen zu dürfen.

In der Begrüßung durch Roland Mauss, die auch im Namen von Frau Katrin Lange, Referentin in der Abteilung Außenwirtschaft, als Repräsentantin des Hausherrn IHK zu Düsseldorf erfolgte, stand die Freude über den stetigen Zuspruch zum Erfahrungsaustausch über Malaysia im Rahmen der GMRT-Plattform im Vordergrund. Eine große Ehre wurde der Runde des 3. GMRT durch die Anwesenheit des ehemaligen Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in Malaysia, Herbert Jess sowie des Düsseldorfer Ratsherren Andreas-Paul Stieber zuteil. Besonders begrüßt wurde auch Stefan Baum, Vorsitzender der Geschäftsleitung Großkunden der Region Nord-West der Commerzbank AG, die sich freundlicherweise als Sponsor der Bewirtung des informellen Teils bereit erklärt hatte. Roland Mauss richtete dann die konkrete Bitte an das Auditorium, bei der weiteren Verbreitung der GMRT-Idee zu unterstützen, bevor er durch das Programm der Veranstaltung führte.

Rückblick 2. GMRT Düsseldorf

Dear friends of GMRT, sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, den 2. Dezember 2014 fand in einem sehr schönen Saal der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Düsseldorf der nunmehr 2. German Malaysian Round Table (GMRT) für Nordrhein-Westfalen statt.

Rund 40 registrierte Teilnehmer aus Unternehmen, Banken, Verbänden und der Wissenschaft nahmen an der Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch über Malaysia teil. Im Hinblick auf einen generationenübergreifenden Dialog freuten sich die Initiatoren Albert Sham und Roland Mauss sehr, einige malaysische Studenten, die gegenwärtig an der Universität Essen/Duisburg studieren, begrüßen zu dürfen.

Im Grußwort brachte der Hausherr Dr. Gerhard Eschenbaum, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Leiter der Abteilung Außenwirtschaft der IHK zu Düsseldorf seine Freude über die wiederum sehr große Resonanz an der Veranstaltung zum Ausdruck und brachte den German Malaysian Round Table (GMRT) in einen Zusammenhang mit dem aktuell in Deutschland und Europa steigenden, öffentlichen Interesse an Malaysia. Hierzu hat sicher auch die sehr gut besuchte Ländertagung über die Geschäftsmöglichkeiten in Malaysia im Oktober dieses Jahres in Düsseldorf beigetragen, auf welcher seine Exzellenz Dato’ Sri Mustapa Mohamed, Minister für internationalen Handel und Industrie von Malaysia eine vielbeachtete Grundsatzrede gehalten hatte.